Winter

Ein Tal, zwei Skigebiete

Das Klostertal ist wie gemacht zum Skifahren. Urlauber haben die Wahl:

Familienskigebiet Sonnenkopf: Mitten im Tal gelegen, gilt das moderne Skigebiet als eines der schneesichersten im Land. Beliebt bei Familien und Geheimtipp vieler Tiefschneefahrer.

Skiarena Arlberg: 97 Bahnen und Lifte, 350 km präparierte Pisten, 200 km Abfahrten im freien Skigelände. Nur 15 Minuten Fahrzeit (Skibus), und schon steigen Gäste, die in Dalaas oder Wald am Arlberg ihren Urlaub verbringen, in die Arlberger Skiwelt in Stuben am Arlberg (Ende des Klostertals) ein. So können Sie die Ursprünglichkeit und Ruhe eines Gebirgstals erleben und zugleich ihre Schwünge im vielleicht weltbesten Skigebiet ziehen.

 

Im November fällt der erste Schnee im Klostertal. Die oft strengen, harten Winter haben die Menschen in dieser Region über die Jahrhunderte geprägt. Bis heute schätzen sie diese Laune der Natur, wenn sich das Tal für ein paar Monate ein weißes Kleid anzieht und die Sonne zum Glitzern bringt.

Eine Langlaufloipe führt durch das gesamte Klostertal. Wer es ruhiger möchte, kann im Schnee spazieren gehen und zuhören, wie der frisch gefallene Schnee knirscht.

winter-

 

Nur für Profis: Skitourentipp Östliche Eisentalerspitze – 2753 m

Aufstieg: Von der Obermurribahn rechts in südlicher Richtung um den Hang etwa 100 m queren. Von hier mit den Fellen etwas rechts haltend hinauf aufs Ameisenjoch. Die ersten Strapazen werden mit einer herrlichen Abfahrt ins Eisental belohnt. Jetzt kann zwischen zwei Varianten gewählt werden.

Variante 1: Vom Fellanlegeplatz direkt in südlicher Richtung zur Eisentaler Scharte. Eine sehr steile Rinne in der die Skier auf dem Rücken getragen werden müssen führt direkt zum Grat. Der Grat führt in östlicher Richtung zur Östlichen Eisentalerspitze. Der Grat ist recht ausgesetzt und erfordert Trittsicherheit.

Variante 2: Rechts des Eisentalbach den Hang möglichst hoch queren bis kurz vor den Rücken. Von hier mit den Fellen etwa 700 Hm den Nordhang hoch bis zum Gipfel.

Abfahrt: Wie der Aufstieg der Variante 2 den Nordhang hinunter bis ins Eisental. Jetzt rechts durch die großen Felsblöcke und den Hang weiter nach rechts queren. Hinunter bis zum Eisentalbach. Den Bach überqueren und an der Nenzigastalpe vorbei und auf dem Forstweg bis zum Bauhof von Langen. Nach der Unterführung steht ein Schild mit der Nummer des Taxi Kölli: 05582/622.

Bei sehr sicheren Verhältnissen diverse Steilabfahrten möglich – Schwarzwandrinnen (siehe Bild).

Bitte beachten Sie den aktuellen Lawinenlagebericht!

Ski Arlberg
Sonnenkopf
Skibase
Milanovic
Apartments Klostertal
Wetter in Dalaaas Wald am Arlberg
21. August 2017, 02:48
Wolkig
Wolkig
4°C
Gefühlte Temperatur: -2°C
Aktueller Luftdruck: 1030 mb
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: 4 m/s W
Böen: 4 m/s
Sonnenaufgang: 06:25
Sonnenuntergang: 20:20